MUTTERMUND TUT WAHRHEIT KUND

Mittlerweile müsste es mehr Podcasts geben, als Menschen, die sie hören. Seit Corona streamen nun auch alle Musiker, DJs und Komiker. Es stellt sich also die Frage: Wer, wer soll das alles hören?! 

Aber: Unser Podcast ist perfekt für euch:  Großstadt-Eltern und die, die es noch werden wollen. Aber auch für die, die es nicht werden wollen (Stichwort Schadenfreude). Menschen, die ihre Familie lieben, aber das Familienleben manchmal hassen, die sich in ihrer Elternrolle hinterfragen, die es anders machen wollen und es manchmal auch schaffen, die einfach nur das Gefühl brauchen: Sie sind nicht allein.
Wir sind also einer dieser Mama-Podcasts, aber irgendwie anders. Wir geben keine Tipps und erzählen euch nicht bei Kuchen und Latte, wie putzig unsere Charlottes und Theodors  sind. Wir rufen nicht die Supernanny, wenn die Kinder nicht brav sind, und nicht das Jugendamt, wenn ihr deswegen die Nerven verliert. Wir posten keine von Familienfotos in Pastell und wollen euch keine teuere Kinderwagen verkaufen. Wir sprechen euch aus der Seele (und ihren schwärzesten Winkeln).  Wir haben keine Erziehungstipps; dafür etwas Erfahrung und Augenringe. Und manchmal gute Ideen. Manchmal sind wir richtig kacke und manchmal richtig cool. Und wir sehen es oft anders: Denn wir sind Ausländerinnen, haben russische, weißrussische, jüdische Wurzeln und entsprechend bunte oder seltsame Ansichten und Erziehungsmethoden (einige davon sind in Deutschland verboten!)
Also klickt uns, liked uns, empfiehlt uns weiter, schreibt uns, hinterlasst uns eine Sprachnachricht, wir spielen sie dann auch!
Jeden 2. Samstag gegen 18 Uhr überall, wo es Podcasts gibt.
Sendetermine im Überblick: 07.11.2020, 21.11.2020, 05.12.2020, 19.12.2020.

Möchtet ihr uns unterstützen?

☕️☕️ Wir machen unseren ehrlichen Elternpodcast in unserer Freizeit. Das macht viel Spaß, aber das kostet: Geld (für die Plattform), Zeit und Nerv. Wir freuen uns über jeder Unterstützung!